Was es im Westen so Neues gibt =)


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/knopfal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sooooooo many things...

Nach 2-wöchiger stressbedingter Blog-Pause (BA1, 3 Tests, 1 Präsentation und 1 Wochenende in Tampa) hab ich jetzt endlich wieder etwas mehr Zeit um hier zu schreiben...

Wo soll ich anfangen? In den letzten 2 Wochen hab ich hauptsächlich an meiner Bachelorarbeit geschrieben. Außerdem war ich mit meinen Zimmerkolleginnen abends bei den "Hot Tubs" im benachbarten Rosen Shingle Creek Hotel - eine riesige Anlage, deren SPA-Bereich und Swimming Pools wir als Rosen Students gratis benutzen dürfen. Wir waren ungefähr 17 Leute in einem ziemlich kleinen Whirl Pool
Am Tag darauf waren wir abends im Rising Star, einer Karaoke-Bar. Der Abend war auch total lustig, vor allem weil Jess, Cameron und ich danach noch bis 4 Uhr morgens in unserem Appartment geplaudert und Eierspeis gemacht haben :D
Am Freitag war die Geburtstagsparty von Karelle in ihrem Appartment. Danach wollte ich eigentlich zu Hause bleiben, aber natürlich - Gruppenzwang - wurde das von den anderen nicht zugelassen. Also bin ich eben mit ins "Howl at the Moon" und es war wirklich total klasse dort (schon etwas mehr mein Musikstil als die anderen Clubs, in denen wir immer so unterwegs sind). Dort haben wir unter anderem einen Kitzbüheler getroffen - auch mal wieder ganz angenehm
Das restliche Wochenende hab ich dann mit Lernen und Schreiben verbracht. Am Montag hatten wir unser erstes Airline-Quiz, wofür wir mehr als 50 Seiten aus dem Buch lernen mussten - über die Geschichte der Airlines. Das war echt verdammt schwierig und vor allem viel - ich habs nicht mal ganz 2x durchgelesen, weil ich so lange gebraucht hab dafür. Fünf Minuten vor dem Quiz sind wir dann drauf gekommen, dass es eh nur 1% zur Gesamtnote zählt - na super!!! Bin gespannt, ob sich der Aufwand wenigstens gelohnt hat...
Am nächsten Tag hatten wir unsere erste Lodging-Prüfung, die zum Glück nicht sehr schwierig war - ich hab 21.5 Punkte von 23 erreicht, das entspricht einem A = 1er!
Am Donnerstag hatten wir dann noch eine Präsentation in Event Promotion, die nicht so gut gelaufen ist. Das lag aber NICHT an Lisa und mir, sondern an den anderen 4 aus unserer Gruppe, denen die Präsentation anscheinend ziemlich egal war. Erst als wir schon draußen standen, haben die überhaupt mal gefragt, welche Folien sie überhaupt präsentieren sollen. Lisa und ich haben nur noch die Köpfe geschüttelt... Immerhin konnten wir unter einem Vorwand die PowerPoint noch halbwegs schön formatieren, das war vorher ein einziger Sauhaufen!

Am Freitag gegen fünf Uhr nachmittags gings dann auf nach TAMPA! Wir haben uns im Appartment von Margaux und Karelle getroffen und dann erst mal alles in Seans Auto ("Pearl") geladen. Leider hat es geregnet und es war verdammt viel Verkehr, sodass wir erst gegen 7 im Hotel angekommen sind. Dann mussten wir uns auch gleich fertig machen, weil wir um halb 9 einen Tisch in einem griechischen Restaurant reserviert hatten. Das Essen dort war echt der Hammer (meins zumindest)! Danach sind wir dann in einem Gay-Club gelandet, weils dort angeblich die billigsten Getränke gibt (bis 11:00 alle Longdrinks um 1 Dollar). Dort gabs dann auch gleich noch eine Drag-Show, die wir uns natürlich nicht entgehen ließen Danach waren wir Mädels aber froh, als wir in eine andere Bar wechseln konnten. Am meisten Spaß hatten wir an dem Abend im "Coyote Ugly" (dem Film nachempfunden), wo wir eine ganze Menge Leute kennen gelernt haben.
Am nächsten Morgen haben wir uns um 9 aus dem Bett gequält um noch Frühstück zu ergattern (das meiner Meinung nach das Aufstehen nicht wert war, aber ok), danach gings wieder ins Bett bis Mittag. Und dann waren wir nach einer halben Stunde Autofahrt endlich in Clearwater, am Strand!!! Leider war es so saukalt, dass wir trotz langer Kleidung alle total gefroren haben. Die Sonne hat auch nicht gescheint und das Meer war total aufgewühlt und grau - aber immerhin war der Sand wunderschön und weiß! (Zumindest mit den Zehen bin ich natürlich doch ins Wasser - brrr!) Aber wir konnten uns ausmalen, wie schön es im Sommer hier sein muss...
Dann haben wir uns auf die Suche nach einem Lokal begeben, wo wir auch Kaffee bekommen. Tja, sowas ist in Amerika gar nicht so einfach - nach einer längeren Wanderung mit vielen erfolglosen Zwischenstopps sind wir schließlich in einem Coffeeshop gelandet, wo man sich noch nicht mal drinnen hinsetzen konnte - naja, man kann nicht alles haben.
Gegen halb 6 sind wir schließlich zurück nach Tampa gefahren und haben uns erst mal alle hingelegt, weil wir so k.o. waren. Deshalb haben wir auch die große Parade verschlafen, die wir eigentlich anschauen wollten. Um halb 11 haben wir uns dann doch noch aufgerafft und sind wieder in die Stadt gefahren. Dort war immer noch die Hölle los, alles voll mit Leuten und jeder von oben bis unten behängt mit bunten Ketten. Wir haben dann eine total nette Open-Air-Bar mit Live-Musik entdeckt, in der wir fast den ganzen Abend verbracht haben. Für die Getränke haben wir Mädels auch nix bezahlt, weil der Barkeeper scheinbar immer vergessen hat uns abzukasssieren... Ob es ganz legal war von uns, am Ende einfach zu gehen, weiß ich nicht
Der Abend endete wieder im Coyote Ugly und anschließend mit einer turbulenten Taxifahrt. Todmüde sind wir schließlich wieder alle in die Betten gefallen - leider waren uns nur knappe 3 Stunden Schlaf vergönnt, bevor wir gegen halb 7 mit einem Riesenkrach und Lichtsignalen wieder aufgeweckt wurden - FEUERALARM! Wir waren erst mal alle völlig verwirrt und orientierungslos (der laute Signalton und das grelle Blinklicht im Zimmer machen einen wirklich ziemlich konfus), haben dann aber geschaut, dass wir irgendwie nach draußen kommen. Dort standen wir dann mit ca. 20 anderen Leuten blöd herum, nur um festzustellen, dass es überhaupt nirgends brennt. Haha! Ziemlich frustriert sind wir dann in die Hotellobby gewandert, wo wir noch nicht mal über das Missverständnis aufgeklärt wurden - entschuldigt hat sich sowieso keiner. Wir haben die Gelegenheit ergriffen um gleich noch zu frühstücken, bevor wir dann mal wieder ins Bett gegangen sind.
Zu Mittag haben wir dann unsere Siebensachen gepackt und wieder im Auto verstaut, mussten dann 3 Stunden darauf warten, dass Pearls Öl gewechselt wurde (die alte Schrottkiste hätte am Vortag in Clearwater schon fast den Geist aufgegeben) und sind schließlich am Abend endlich wieder in Orlando gewesen. Wo dann sogleich ganz amerikanisch Superbowl geschaut wurde *GO SAINTS*
Der Montag begann dann mit einer Überraschung: Frau Dr. Zehrer vom MCI Innsbruck war in unserer Theme Park Vorlesung, weil sie übers Wochenende die Uni hier besichtigt hatte - also sind wir danach gemeinsam Mittagessen gegangen. War echt super, mal wieder österreichisch zu reden!

Tja, das war so ein grober Überblick über die letzten zwei Wochen hier. Ab jetzt gibt's hoffentlich wieder öfter Updates (wär schön, wenn auch mal jemand einen Kommentar da lassen würde, damit ich das nicht gefühlt umsonst mache...)

LG
10.2.10 03:25
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


silke (13.2.10 09:12)
hey!
wow, herd se supa au! voiii cool!
hdl bussal


vali (14.2.10 07:56)
thaaaaanks, love you! <3


silke (21.2.10 21:06)
hey! hätt mi grod auf a gute-nacht-geschichte gfreid, oba leida host nu nix neues gschriem... na, passt eh, jz host jo koa zeit! wünsch da a wunderschöne zeit mid deine family!
hdl


marli (3.3.10 20:18)
Keinesfalls umsonst geschrieben!!! :P
bussis!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung